Verbascum densiflorum – großblütige Königskerze

Mit ihren schönen, hellgelben Blüten (Verbasci flos) ist die bis zu zwei Meter hohe Königskerze (Verbascum densiflorum) eine unverwechselbare Heilpflanze. Sie wächst an Wald- und Wegrändern, und wird gerne in Gärten und Bauerngärten angebaut. Die Pflanze bevorzugt sonnige Plätze und trockene Hänge. Sie blüht von Juli bis September. Im Volksmund ist die Königskerze auch unter Namen wie Goldblume, Marienkerze oder Wetterkerze bekannt.

Heilpflanze Verbascum densiflorum Königskerze
Verbascum densiflorum
Verbasci flos – Blüten der Koenigskerze
Blüten der Koenigskerze

Verbasci flos – Blüten der Königskerze

Die Blüten der Königskerze werden selten alleine verwendet, sondern vor allem in Kombination mit anderen reizlindernden Hustenpflanzen, wie Isländisch Moos und Eibisch-Wurzel (Antall).
Die Königskerzenblüten haben eine Positiv-Monographie der Kommission E erhalten.

Ihre reichlich enthaltenen Schleimstoffe wirken reizlindernd auf die Schleimhaut der Atemwege und haben daher einen hohen Stellenwert bei Reizhusten und Katarrhen der Luftwege. Schon in der Antike wurden die Blüten der Königskerze als wirksames Heilmittel eingesetzt.

Königskerze ist in folgendem Produkt enthalten:

  • Antall bei Reizhusten und Heiserkeit