Vaccinium macrocarpon – Cranberry

Die robuste und winterfeste Cranberry-Pflanze (Vaccinium macrocarpon) gehört zu den Heidekrautgewächsen und ist eine enge Verwandte der heimischen Preiselbeere, wenngleich Cranberries die fünf- bis zehnfache Größe erreichen.

Die in Nordamerika beheimateten Cranberries (großfruchtige Moosbeeren) werden besonders aufgrund der in ihnen enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe geschätzt. Sekundäre Pflanzenstoffe können im menschlichen Körper vielfältige gesundheitsfördernde Funktionen übernehmen. 100 g der roten, stachelbeergroßen und herb-aromatischen Beeren weisen zudem 56 mg Kalium, 6 mg Phosphor, 2 mg Natrium sowie Antioxidantien, Zitronensäure und einen hohen Vitamin-C-Anteil zwischen 7,5 und 10,5 mg auf.
Insgesamt enthält die Cranberry über 200 aktive Wirkstoffe, die beispielsweise in Form von Kapseln, Saft, Pulver zum Auflösen oder als Kautabletten in der Apotheke erhältlich sind. Auch in der Küche spielt die leuchtend rote Beere eine Rolle.

Heilkraft der Cranberries: von Indianern entdeckt

Nachdem die ersten englischen Siedler im Jahr 1620 in Neuengland an der Küste von Cape Cod gelandet waren, übernahmen sie von den dort siedelnden Indianerstämmen auch deren Erfahrungen über Nährwert und Heilkraft der Cranberry. Die amerikanischen Ureinwohner nutzten die Cranberry zur Wundheilung und verwendeten den Cranberry-Farbstoff zur Dekoration von Kleidung und Stoffen.
Schon damals tauften die Pilgerväter die Beerenpflanze auf den Namen „Crane Berry“ (Kranichbeere), da sich ihre Blüten im Wind wie der Kopf eines Kranichs zu bewegen schienen. In der Folgezeit wurde die gesundheitsfördernde Wirkung der Cranberries allseits erkannt: Seefahrer beugten auf langen Reisen mit dem Verzehr der vitaminreichen Cranberries der Skorbut-Krankheit und Infektionen vor.

Die tiefrote Farbe der im September oder Oktober erntereifen Cranberries entsteht während der zunehmend niedrigen Herbsttemperaturen. Im November schließlich verfärben sich auch die Blätter der Cranberry dunkelrot. Nach der Ernte erfolgt die Verarbeitung der Cranberries unter anderem zu Saftkonzentrat oder Extrakten.

Cranberries sind in folgenden Produkten enthalten:

Cranberry Großfruchtige Moosbeere Vaccinium macrocarpon
Cranberry