Astragalus membranaceus – Tragantwurzel

Aufgrund ihres Ursprungs in der Mongolei wird die Heilpflanze auch als Astragalus mongholicus bezeichnet. Die Pflanzengattung Astragalus ist bereits seit der Antike bekannt und umfasst über 2.000 Arten. Sie gehört zu der Unterfamilie der Schmetterlingsblütler aus der Familie der Hülsenfrüchtler.

[mehr ...]

Atropa belladonna – Tollkirsche

Die heimische Tollkirsche (lat.: Atropa belladonna) hat viele Volksnamen, z.B. Schlafkirsche, Schwarzber, Teufelsauge, Teufelsberi, Teufelskirsche, Tintenbeer, Tollbeere, Tollkraut, Waldnachtschatten, Wolfsbeere oder Wolfskirsche.

[mehr ...]

Centella asiatica – Tigergras

Centella asiatica wird bei Ekzemen mit Verdickungen und Juckreiz eingesetzt. Vor allem das ätherische

Öl wirkt antimikrobiell. Insgesamt wirkt Centella stark juckreizstillend und wundheilend.

[mehr ...]

Thuja occidentalis – Lebensbaum

Den Lebensbaum (lat.: Thuja occidentalis) sieht man allerorts als immergrüne, blickdichte Hecke. In der Volksmedizin wurde Thuja früher als schweiß- und harntreibendes Mittel eingesetzt. Die positive Wirkung des Lebensbaums als tiefgreifendes Mittel bei hoch infektiösen Zuständen, entzündlichen Prozessen, Drüsenschwellungen sowie sein abschwellender Effekt auf die Schleimhäute werden geschätzt.

[mehr ...]

Viola tricolor – wildes Stiefmütterchen

Viola tricolor wird aufgrund seiner entzündungshemmenden und hautheilenden Wirkung bei Neurodermitis geschätzt.

[mehr ...]