Sanguinaria canadensis – Kanadische Blutwurzel

Kanadischer Blutwurz (lat.: Sanguinaria canadensis) ist eine mehrjährige Staude aus der Familie der Mohngewächse (Papaveraceae). Sie ist beheimatet in der Osthälfte Nordamerikas. Die kleine Heilpflanze wächst in lichten Wäldern auf feuchten Böden und trägt eine einzelne weiße Blüte. Schon die Indianer Nordamerikas setzten sie zu Heilzwecken ein. Anfang des 19. Jahrhunderts gelangte die kanadische Blutwurzel nach Europa. In früheren Jahren schätzte man die Arzneipflanze für ihre Wirksamkeit als Husten-, Brech- und Abführmittel.

Neben dem medizinischen Einsatz dient die Pflanze bzw. ihre Inhaltsstoffe heute auch als bakterizider Zusatz in Zahnpasten und Mundwassern. Die sekundären Pflanzenstoffe aus der kanadischen Blutwurzel wirken entzündungshemmend und antimikrobiell. Als Ausgangsmaterial zur Herstellung homöopathischer Arzneimittel werden die getrockneten unterirdischen Teile der kanadischen Blutwurz verwendet.

In der Potenz D3 wird Sanguinaria bei Entzündungen der Atemwege mit trockenen, brennenden Schleimhäuten, krampfartigem Husten und viel Niesen eingesetzt.

Heilpflanze Sanguinaria canadensis Kanadische Blutwurzel
Sanguinaria canadensis

Sanguinaria ist in folgenden Arzneimitteln enthalten: