Kalium iodatum – Jodsalz

Anorganisches Jodsalz, Kaliumjodid bzw. Jodkali, wird in Tablettenform mit 100mg in der Medizin zum Strahlenschutz eingesetzt. Zur Vorbeugung bei Gefährdung durch Radiojod auf Grund von Strahlenunfällen nimmt man Kaliumjodid ein, damit es sich in der Schilddrüse absetzt. So lässt sich die Aufnahme von radioaktiven Jod-Isotopen verhindern.

Das weiße Pulver Kalium iodatum wird in der Homöopathie in Form von Globuli bzw. Laktosetabletten bei wässrigem Schnupfen sowie heftigem hartnäckigen Husten, auch mit reichlich grünlichem Auswurf, eingesetzt. Typisch für diese Mittel ist, dass der Husten rau und schmerzhaft ist.

Wirkstoff Kalium Iodatum Jodsalz in der Homöopathie
Kalium Iodatum

Kalium iodatum ist in folgendem Arzneimittel enthalten: