Eupatorium perfoliatum – nordamerikanischer Wasserdost

Der nordamerikanische Wasserdost (lat: Eupatorium perfoliatum, Syn.: Eupatorium virginicum, Eupatorium glandulosum, Eupatorium connatum) wird auch als Durchwachsener Wasserhanf, Wasserdostenkraut, Knochenheil, Fieberkraut, Wechselfieberkraut oder Indianerkraut bezeichnet.

Eupatorium wächst als Staude an Seen und Bächen und gehört zur Familie der Korbblütler (Asteraceae). Die Indianer Nordamerikas und später auch die Siedler verwendeten die Blätter sowie die blühenden Zweigspitzen als schweißtreibendes Mittel bei Fieber und grippalen Erkrankungen. Früher war Eupatorium eine der meistbenutzen Heilpflanzen Amerikas und ist dort bis heute sehr verbreitetet.

Eupatorium enthält neben dem Flavon Eupatorin, ätherisches Öl, Harz, Gerbstoffe, Wachs, Inulin, sowie die Immunstimulatoren Polysaccharide und Sesquiterpenlactone.

Das Homöopathikum wird aus den zur Blütezeit frischen oberirdischen Pflanzenteilen des Indianerkrautes hergestellt.

Hauptindikationen von Eupatorium perfoliatum sind akute Erkrankungen mit Fieber, Glieder-, Kopf- und Knochenschmerzen, die mit starkem Abgeschlagenheitsgefühl einhergehen. Wenn die genannten Symptome Folgen von witterungs- oder ortsbedingter Feuchtigkeit sind, ist Eupatorium das richtige Mittel.

Eupatorium peroliatum - Wasserdorst
Eupatorium peroliatum

Eupatorium ist in folgenden Arzneimitteln enthalten: