Citrullus colocynthis – Koloquinte

Die Koloquinte (lat.: Citrullus colocynthis), auch Pomaquinte, Koloquintenkürbis, Purgiergurke ist eine tropische Pflanze aus der Familie der Kürbisgewächse (Cucurbitaceae).

Ihr natürliches Verbreitungsgebiet liegt bis in 600m Seehöhe in Nordafrika und Südwestasien. Verwildert ist sie in tropischen und subtropischen Gebieten Australiens, Südeuropas, Indiens und Zentralafrikas eingebürgert. Hier wächst sie vor allem an Flussufern und Straßenrändern. In Afrika werden die Samen und das aus ihnen gewonnene Öl zum Kochen genutzt.

In der Volksheilkunde wird sie bei verschiedenen Beschwerden geschätzt. Der Name Colocynthis deutet schon auf ihre medizinische Verwendung hin: Kolik und Colon.

Citrullus colocynthis in der Homöopathie

Als homöopathisches Arzneimittel lindert Colocynthis kolikartige Magen-Darmbeschwerden. Schmerzhafte Bauchkrämpfe, bei denen sich der Patient oft krümmen muss, Magendrücken, Rumpeln im Bauch sowie Aufstoßen sprechen gut auf das Mittel in der Potenz D4 an. In der Herstellung von Spasmovowen werden die geschälten und entkernten Früchte der Koloquinthe verwendet.

Colocynthis lindert zudem Ischialgien und Schmerzen der großen Gelenke wie Hüfte und Knie.

Heilpflanze Citrullus colocynthis Koloquinte auf Sand
Citrullus colocynthis

Koloquinte ist in folgenden Arzneimitteln enthalten: