Ekzevowen derma

Bei Hauterkrankungen mit Juckreiz

Ekzevowen derma ist ein homöopathisches Arzneimittel bei Hauterkrankungen mit Juckreiz.

  • Wirkt Entzündungen und Rötungen entgegen
  • Fördert die Abheilung von Ekzemen
  • Bildet einen Schutzschild für die Haut

Ekzevowen derma Creme lindert den Juckreiz und das Brennen der Haut. Die patentierte Rezeptur aus Mahonia, Centella und Viola wurde gezielt für die Behandlung von Hauterkrankungen mit Juckreiz entwickelt. Ekzevowen derma Creme mit rein pflanzlichen Wirkstoffen ist auch in zeitnaher Anwendung mit anderen Hautarzneimitteln gut verträglich.

Ideal zur Behandlung lokaler Ekzeme bei leichten bis mittleren Schweregraden, nach einer Cortisontherapie, um die cortisonfreie Zeit möglichst lange zu erhalten oder auch begleitend zu cortisonhaltigen Cremes (z.B. morgens und abends Cortison, zwischendurch Ekzevowen derma), um die Abheilung des Ekzems zu fördern.

Creme zur Anwendung auf der Haut.

Anwendung:

Zur Anwendung auf der Haut.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
Creme 1-3 x täglich auf die betroffenen Stellen auftragen. Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Anwendung zu reduzieren.

Gebrauchsinformation

Ekzevowen derma Creme
30 gPZN 03707013

€ 12,95

Wirkstoffe: 3 bewährte Heilpflanzen von 3 Kontinenten

Heilpflanze Centella asiatica Tigergras

Centella asiatica (Tigergras) aus Asien

Viola tricolor, wildes Stiefmuetterchen

Viola tricolor (wildes Stiefmütterchen) aus Europa

Heilpflanze Mahonia aquifolium Mahonie

Mahonia aquifolium (Berberis) aus Nordamerika

WirkstoffeMonographienSymptomauswahl
Centella asiatica Ø
Indischer Wassernabel
Hauterkrankungen mit Verdickungen und Juckreizkrustige Dermatosen mit Schuppung, Hautjucken heftig, unerträglich
Mahonia aquifolium Ø
Mahonie
trockene HautausschlägeHautjucken, Bildung von Bläschen und Pusteln
Viola tricolor Ø
Wildes Stiefmütterchen
Ekzemebrennender Juckreiz, gelbliche Krusten

Ekzevowen derma

Anwendung: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehört: Besserung der Beschwerden bei Hauterkrankungen mit Juckreiz.
Bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden sollte ein Arzt aufgesucht werden, da es sich um Erkrankungen handeln kann, die einer ärztlichen Abklärung bedürfen.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.