Echtrosept

Bei Erkältungskrankheiten

Echtrosept ist ein homöopathisches Arzneimittel bei Erkältungskrankheiten.

  • Wirkt Abgeschlagenheit und Gliederschmerzen entgegen.
  • Lindert Beschwerden in Hals und Nase.
  • Sorgt für die Abschwellung der Schleimhäute.

Echtrosept ist eine ausgesuchte Arzneimittel-Spezialität, die den vielfältigen Beschwerden bei grippalen Infekten natürlich entgegenwirkt. Die bewährte Kombination der pflanzlichen Inhaltsstoffe in Echtrosept ist wohldurchdacht: Echinacea steigert die Abwehrleistung, Eupatorium wirkt Abgeschlagenheit, Gliederschmerzen und Fieber entgegen, Thuja (Lebensbaum) fördert die Abschwellung der Schleimhäute und Bryonia (Zaunrübe) hemmt die Entzündung.

Echtrosept gibt es als Tropfen und als Tabletten.

Dosierung Echtrosept Tropfen:

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:

Alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6 x täglich, je 5 Tropfen einnehmen.
Bei chronischen Verlaufsformen 1–3 x täglich je 5 Tropfen einnehmen.

Gebrauchsinformation

Dosierung Echtrosept Tabletten:

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:

Bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6 x täglich, je 1 Tablette einnehmen. Bei chronischen Verlaufsformen 1–3 x täglich je 1 Tablette einnehmen.

Gebrauchsinformation

Packungsabbildung Echtrosept bei Erkältungskrankheiten. 30 ml Mischung zum Einnehmen. Von Weber & Weber – Biologische Arzneimittel PZN 03298767
Echtrosept Tropfen
30 mlPZN 03298767€ 9,96
50 mlPZN 02750277€ 13,95
100 mlPZN 02750308

€ 19,97

Echtrosept Tabletten
50 Tbl.PZN 03298862€ 13,95
100 Tbl.PZN 03726996€ 23,90 

Wirkstoffe:

Apis mellifica – Honigbiene
Apis mellifica
Heilpflanze Bryonia alba Zaunrübe
Bryonia alba
Heilpflanze Echinacea purpurea Roter Sonnenhut
Echinacea purpurea
WirkstoffeMonographienSymptomauswahl
Apis mellifica
Honigbiene
Dil. D2
Trit. D12
Entzündungen mit Flüssigkeitsansammlungen in Geweben und Körperhöhlen, AllergienSchleimhautschwellungen; ödematöse Entzündung der Atemwege, besonders Rachenring; häufiges Niesen
Bryonia
Zaunrübe
Dil. D1
Trit. D2
akute Entzündung der Atemorganetrockene Schleimhäute; trockener, krampfartiger Husten; Durst, stechende Schmerzen in der Brust
Echinacea purpurea
Roter Sonnenhut
ø
Trit. D1
unterstützende Behandlung schwerer und fieberhafter InfektionenEntzündungen der Atemwege, Fieber, Frösteln, allgemeines Krankheits- und Schwächegefühl
Eupatorium perfoliatum
Wasserdost
Dil. D1
Trit. D2
Grippe, grippeähnliche, fieberhafte ErkrankungenAbgeschlagenheit, Gliederschmerzen, Kopfschmerzen, Fieber, Schnupfen, schmerzhafter Husten
Lachesis
Buschmeister
Dil. D8
Trit. D8
Entzündungen der Schleimhäute, Infekte tiefgreifendHalsschmerzen, Schnupfen mit Kopfschmerzen, hartnäckiger Kitzelhusten
Thuja occidentalis
Lebensbaum
Dil. D1
Trit. D1
Schleimhauterkrankungen, tiefgreifend bei hoch infektiösen ZuständenDrüsenschwellung; grüne, schleimige, eitrige Absonderungen; Schnupfen

Echtrosept Mischung zum Einnehmen

Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Erkältungskrankheiten. Bei Fieber, das länger als drei Tage bestehen bleibt oder über 39°C ansteigt, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden sollte ein Arzt aufgesucht werden, da es sich um Erkrankungen handeln kann, die einer ärztlichen Abklärung bedürfen.

Hinweis: Dieses Arzneimittel enthält 51 Vol.-% Alkohol.

Echtrosept Tabletten

Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Erkältungskrankheiten. Bei Fieber, das länger als drei Tage bestehen bleibt oder über 39°C ansteigt, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden sollte ein Arzt aufgesucht werden, da es sich um Erkrankungen handeln kann, die einer ärztlichen Abklärung bedürfen.

Hinweis: Dieses Arzneimittel enthält Lactose. Bitte nehmen Sie Echtrosept Tabletten daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Zuckerunverträglichkeit leiden.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.