Araniforce arthro

Bei chronischen Gelenkerkrankungen

Wirkungsvolle Gelenktherapie bei Entzündungen und Schmerzen in den Gelenken.

  • Enthält bewährte Einzelmittel bei arthritischen Beschwerden, Lumbago und Schmerzen in den großen Gelenken
  • Fördert die Beweglichkeit
  • Wirkt ausleitend über die Nieren

Araniforce arthro regt die Ausscheidung von Stoffwechselprodukten über die Niere an, die das Stütz- und Bindegewebe beeinträchtigen würden. Das Präparat schützt so die Gelenkknorpel und wirkt zugleich entzündungshemmend. Araniforce arthro wirkt somit nicht nur schmerzlindernd, sondern unterstützt zudem die Funktion der Gelenke.

Neben Araniforce arthro steht Ihnen Araniforce-T zur Verfügung.

Dosierung:

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:

Bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 12 x täglich, je 5 - 10 Tropfen, bei chronischen Verlaufsformen 1 – 3 x täglich je 5 – 10 Tropfen einnehmen.

Gebrauchsinformation

Packungsabbildung Araniforce arthro bei chronischen Gelenkerkrankungen. 50 ml Mischung zum Einnehmen. Von Weber & Weber Biologische Arzneimittel PZN 09466970
Araniforce arthro Tropfen
50 mlPZN 09466970€ 10,97
100 mlPZN 08794206€ 18,49
200 mlPZN 08828514€ 29,95

Wirkstoffe:

Heilpflanze Citrullus colocynthis Koloquinte auf Sand
Citrullus colocynthis
Heilpflanze Berberis vulgaris Berberitze
Berberis vulgaris
Heilpflanze Urtica urens - Brennnessel
Urtica urens
WirkstoffeMonographienSymptomauswahl
Acidum arsenicosum Dil. D4Entzündungen in allen Geweben und Organenneuralgische, brennende Schmerzen, Ödeme
Berberis vulgaris Ø
Berberitze
Rheumatismus, GichtGelenkschmerzen, Kreuzschmerzen, Rheuma
Citrullus colocynthis Dil. D4
Koloquinte
Ischiasschmerz, Nervenentzündungen und -schmerzenGelenkschmerzen, Neuralgien
Toxicodendron quercifolium Dil. D2
Giftsumach
rheumatische Schmerzen in Knochen, Gelenken, Sehnen und Muskelnneuralgische Schmerzen mit Kribbeln und Taubheitsgefühlen
Urtica urens e planta tota rec. flor. Ø
Brennnessel
Gicht

Araniforce arthro

Anwendung: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Chronische Gelenkerkrankungen. 

Bei akuten Zuständen, die z.B. mit Rötung, Schwellung oder Überwärmung von Gelenken einhergehen sowie andauernden Beschwerden sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Hinweis: Dieses Arzneimittel enthält 49 Vol.-% Alkohol.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.