Immunsystem

Bakterien und Viren haben leichtes Spiel bei einem schwachen Abwehrsystem.

Ein intaktes Immunsystem ist ein zentraler Baustein unserer Gesundheit. Ohne eine funktionierende Immunabwehr bzw. Immunantwort könnten wir nicht überleben.

Das Immunsystem ist das das biologische Abwehrsystem des menschlichen Körpers. Die Körperabwehr besteht aus den weißen Blutkörperchen (Leukozyten, Lymphozyten, Abwehrzellen), verschiedenen Eiweißstoffen wie Antikörpern im Blut und im Gewebe, sowie spezialisierten Organen wie Lymphknoten und Thymusdrüse. Auch der Darm spielt bei der Körperabwehr eine wichtige Rolle.

Aufgaben des Immunsystems

Zu den Aufgaben des Immunsystems gehört die permanente Abwehr von Krankheitserregern und anderen Eindringlingen, die wir beispielsweise mit der Atemluft oder Nahrung aufnehmen. Neben der Abwehr von Krankheitserregern (Immunreaktion) hat das Immunsystem auch die Aufgabe, kranke und alte körpereigene Zellen zu entsorgen.

Neben Menschen, die starkem Stress ausgesetzt sind oder sich unausgewogen ernähren, gehören auch Raucher, Leistungssportler und ältere Menschen zu der Gruppe, die häufig von einem geschwächten Immunsystem betroffen sind. In diesen Fällen haben Krankheitserreger leichtes Spiel. Risikogruppen wird eine jährliche Grippeimpfung empfohlen, um sich vor der echten Grippe (Influenza) zu schützen. Gegen banale grippale Infekte (sogenannte banale Erkältung durch virale Erreger) gibt es keine Impfung.

Heilpflanzen und Homöopathie für das Immunsystem

Für die Unterstützung des Immunsystems stehen bewährte Heilpflanzen zur Verfügung. Eine Kombination mit pflanzlichen Wirkstoffen wie in dem bewährten homöopathischen Arzneimittel Echtrosept wirkt den vielfältigen Beschwerden bei Erkältungen entgegen. Die einzigartige Rezeptur auf pflanzlicher Basis beruht auf jahrzehntelanger Erfahrung. Den Heilungsverlauf kann man zusätzlich mit reichlich Trinken und ausreichend Schlaf unterstützen.

Heilpflanzen für das Immunsystem

Echinacea (roter Sonnenhut) steigert die Abwehrleistung, Eupatorium (Wasserdost) wirkt Abgeschlagenheit, Gliederschmerzen und Fieber entgegen, Thuja (Lebensbaum) fördert die Abschwellung der Schleimhäute und Bryonia (Zaunrübe) hemmt die Entzündung.

Das Immunsystem gezielt mit Mikronährstoffen unterstützen

Wichtig für das Immunsystem ist eine Ernährung mit einem hohen Anteil an frischer pflanzlicher Kost. Die Erfahrung zeigt allerdings, dass viele Menschen diese Empfehlung nicht einhalten. Für ein starkes Immunsystem benötigt der Körper aber eine ausreichende Versorgung mit Mikronährstoffen wie Vitamin C und Vitamin D, die zu einer normalen Funktion des Immunsystems beitragen. Immunspezifische Substanzen wie Zink und Selen helfen, die Körperzellen vor oxidativem Stress zu schützen.

Spezielle Mikronährstoff-Kombinationen wie in immun-boost von Orthoexpert mit 20 wertvollen Vitalstoffen, enthalten u.a. sekundäre Pflanzenstoffe und Cranberry-Extrakt. Auch Vitamin A, Vitamin B6 und Vitamin B12 sind wichtige Substanzen für eine normale Funktion des Immunsystems.

basic-immun enthält ebenfalls entscheidende Mikronährstoffe für die tägliche Nahrungsergänzung zur Unterstützung des Immunsystems.

Das darmassoziierte Immunsystem

Im Darm befindet sich das in der Medizin lange unterschätzte darmassoziierte Immunsystem, das für unsere Abwehrkräfte von entscheidender Bedeutung ist. Heute ist bekannt, dass 80 % unseres Immunsystems im Darm angesiedelt sind! Ohne die bakterielle Besiedlung des Darms kann sich unser Immunsystem nicht richtig entwickeln.

Gut zu wissen:

Der Darm besitzt ein System aus drei Barrieren: die Mikrobiota (auch als physiologische Darmflora bekannt), die Darmschleimhaut und das darmeigene Immunsystem. Diese dreistufige Darmbarriere arbeitet eng vernetzt zusammen. Eine ihrer wichtigsten Aufgaben ist der Schutz des Körpers vor unerwünschten Substanzen und Krankheitserregern, um Infektionen und Entzündungen zu verhindern.

Tipps für ein starkes Immunsystem

  • Wechselduschen und Sauna-Besuche aktivieren das Immunsystem.
  • Eine Ernährung mit viel frischem Obst, Gemüse und immunaktiven Substanzen wie Vitamin C und Vitamin D stärkt das Immunsystem.
  • Zur Unterstützung des Immunsystems regelmäßig Ausdauersport treiben.
  • Ausreichend schlafen und für Entspannung sorgen.
  • Täglich an die frische Luft gehen, mindestens eine halbe Stunde.